Alles über Reiserücktrittsversicherungen – Tipps und Hinweise für den sorglosen Urlaub

Reiserecht: 10 Gründe für den RücktrittViele Deutsche verreisen regelmäßig. Mindestens einmal im Jahr packen sie ihren Koffer, Kind, Hund und Kegel und machen sich auf den Weg. Die Ziele sind variabel. Vom Schwarzwald über die Nordsee bis ins Erzgebirge und zur Ostsee geht die Reise innerhalb Deutschlands. Im europäischen Ausland liegen die Staaten Spanien, Portugal und Italien sowie Frankreich ganz weit vorne. Doch auch eine Reise nach Amerika, Urlaub in der Karibik oder zum Jobben nach Australien stehen bei deutschen Reisenden auf der Liste. Je weiter die Reise geht und je länger der Aufenthalt im Ausland dauert, desto mehr Geld investieren Verbraucher. Da lohnt es sich in jedem Fall darüber nachzudenken, wie diese Investitionen sinnvoll abzusichern ist. Immerhin geht es unter Umständen um einige tausend Euro. Es kann immer geschehen, dass eine schwere Krankheit, ein Unfall oder auch der Verlust des Arbeitsplatzes eine Reise unmöglich machen. Wissenswerte Informationen, Tipps und Hinweise zum Thema Urlaubsgarantie -Reiserücktrittsversicherung sind auf dieser Seite zu finden.

Warum ist eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll? Es gibt viele gute Gründe!

So vielfältig die Ansprüche der Versicherten sind, so breit gefächert sind die Gründe, warum eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll ist. Das Leben birgt eine ganze Reihe von Gefahren und Risiken, die einen Reiseantritt unmöglich machen oder eine angetretene Reise abrupt enden lassen.

  • Sei es ein unsicherer Arbeitsplatz,
  • eine ungeplante Schwangerschaft oder
  • eine Nachprüfung in der Schule.

Das alles sind Gründe, die eine Versicherung anerkennt und die Stornokosten des Reiserücktritts übernimmt. Doch auch weniger offensichtliche Gründe können dazu führen, dass eine Reise abgesagt wird. Eine Reiserücktrittskostenversicherung ist eine Urlaubsgarantie, die zum Beispiel dann sinnvoll ist, wenn der Versicherte eine Prothese trägt, die unter Umständen kaputtgehen kann. Übrigens: Wer sich für eine Last minute Reise entscheidet, muss häufig hohe Stornokosten in Kauf nehmen. Bis zu 80 % des Reisepreises können zu Buche schlagen, falls der Kurzentschlossene unerwartet von der gebuchten Reise zurücktreten muss. Ein teurer Spaß, der durchaus über eine passende Reiserücktrittsversicherung abgefedert werden kann. Diese und andere Gründe sind Gegenstand des Beitrags „10 Gründe, die für den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sprechen“.

Ein unversicherter Rücktransport aus dem Urlaub kann extrem teuer werden

Rücktransporte vom Ausland

Wer glaubt, dass Reiseversicherungen nur für lange oder weite Reisen wichtig sind, der irrt. Denn die Risiken lauern auch bei einer Kurzreise zum Beispiel in die deutschen Alpen. Wie schnell hat man sich vertreten, wie häufig liest man von verunglückten Urlaubern in den Bergen? Das kommt immer wieder vor und eine Bergung mit Hubschrauber und Bergwacht kann richtig Geld kosten. Oder man denke an eine Wattwanderung, spontan ohne geschulten Wattführer unternommen, bei dem die Flut unterschätzt wurde. Da lässt sich nur mit einem Rettungshubschrauber das Schlimmste verhindern. Alleine deshalb ist es lohnenswert und beruhigend, einen passenden Versicherungsschutz im Gepäck zu haben.

Doch richtig teuer wird im Ausland.

  • Wer in China einen Krankenrücktransport benötigt, muss mit Kosten um die 85.000 € rechnen.
  • Australien und die Dominikanische Republik schlagen mit 80.000 € zu buchen,
  • die Malediven immerhin noch mit 60.000 €.

Das hat kaum ein Urlauber auf der hohen Kante liegen. Wer mehr zu den Top Ten der teuersten Rücktransporte erfahren will, liest diesen Artikel.

Reiserücktritt oder Reiseabbruch? Hier liegt der Unterschied

Eine Reiserücktrittsversicherung inkludiert in vielen Fällen auch die Reiseabbruchversicherung. Beide Policen greifen ineinander und es ist sinnvoll, dass das so ist.

Die Reiserücktrittsversicherung tritt für versicherte Gründe ein, die einen Urlaub im Vorfeld verhindern. Dazu gehören zum Beispiel ein Todesfall in der Familie oder eine schwere Krankheit. Da es durchaus gängige Praxis ist, dass nicht nur Versicherungen, sondern die Reiseveranstalter selbst bestimmte Stornierungsgründe anerkennen, sollten Verbraucher bei der Buchung der Reise ganz genau hinsehen.

Im Moment des Reiseantritts endet der Versicherungsschutz der Reiserücktrittskostenversicherung. Die Reiseabbruchversicherung kommt dann zum Tragen, wenn der Urlaub bereits angetreten ist. Passiert etwas innerhalb des Urlaubs, dass es unmöglich bzw. unzumutbar macht, den Urlaub fortzusetzen, tritt die Reiseabbruchversicherung auf den Plan. Dabei spielen die Gründe für den Reiseabbruch eine zentrale Rolle. Reiserücktrittsversicherungen mit angeschlossener Reiseabbruchversicherung gibt es in ganz unterschiedlichen Preiskategorien.

Bedingungen der Reise-Rücktrittsversicherung: Erst prüfen, dann unterschreiben

Das breit gefächerte Angebot der Versicherer zum Thema Reiserücktritt ist für Laien kaum zu überblicken. Es gibt Reiserücktritts-versicherung, Auslandsreise-Krankenversicherungen und Reisegepäckversicherung – um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Immer wieder kommt es vor, dass während des Buchungsvorgangs bestimmte Versicherungen per Werbebanner eingeblendet werden, die der potentielle Kunde mittels Mausklick bestätigt und zur Reise automatisch hinzubucht. Das kann richtig teuer werden, besonders wenn es sich um Abonnements handelt, die sich Jahr für Jahr erneuern. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, die Bedingungen genau zu studieren – und zwar vor der Unterschrift. Das kann viel Geld sparen. Insbesondere sollten sich Verbraucher mit der Stornoklausel auseinandersetzen, die versicherten Gründe überprüfen und im Zweifel detailliert nachfragen. Bei einer Selbstbeteiligung allerdings sollten Sie generell Abstand nehmen. Warum das so ist und worauf Verbraucher der Reisestornoversicherung achten sollten, ist Thema des Artikels „Reiserücktrittsversicherung Bedingungen, worauf Sie achten müssen!“.

Ein spezieller Urlaub erfordert speziellen Versicherungsschutz

Generell sollten Verbraucher bedenken, dass die Art der Reise Einfluss auf die Wahl der passenden Versicherung hat. In manchen Fällen zahlt eine Reiserücktrittsversicherung nämlich überhaupt nicht. Das ist zum Beispiel dann der Fall,

  • wenn ein vorhersehbares Ereignis dazu führt, dass die Reise storniert werden muss.
  • Chronische Krankheiten beispielsweise lassen sich nicht per Reiserücktrittsversicherung abdecken.
  • Und auch wenn das Auswärtige Amt eine bestimmte Region auf der Warnliste führt, treten Reise-Rücktrittsversicherung im Falle eines Stornos nicht ein.

Eine spezielle Reiseform ist der Urlaub mit Hund. So mancher Mensch sieht in seinem Vierbeiner den besten Freund und den will er auch im Urlaub nicht missen. Für ihn ist es undenkbar, den treuen Begleiter im Urlaub bei Freunden zu lassen. Er will ihn dabeihaben, so dass der Hund eine neue Umgebung kennenlernt und außerdem in der Nähe von Herrchen oder Frauchen bleibt. Denn nicht selten ist es so, dass sich liebevolle Hundebesitzer und Besitzerinnen nicht erholen können, wenn sie wissen, dass ihr Hund zu Hause wartet und es ihm Stress bereitet, bei fremden Leuten untergebracht zu sein.

Wichtig zu wissen ist, dass nicht jede Versicherung Haustiere mitversichert. Die gute Nachricht ist, dass einige Anbieter das sehr wohl tun. Sie versichern im wahrsten Sinne des Wortes jedes Familiengliedmitglied inklusive Hund. Ebenfalls ein wichtiger Gedanke bei einer Auslandsreise mit Hund ist der Auslandskrankenversicherungsschutz für das Tier. Worauf Hundebesitzer in Sachen Reiserücktritt und Reisekrankenversicherungsschutz für ihren Vierbeiner im Urlaub denken sollten, lässt sich hier nachlesen.

Spezielle Reiseversicherungen für Jugendliche und Studenten: Work and Travel, Auslandspraktikum oder Auslandssemester

Work and Travel, Auslandspraktikum oder Auslandssemester: Brauchen Jugendliche oder Studenten eine Reiserücktrittsversicherung?

Um eine von langer Hand geplante Reise für einen monatelangen Aufenthalt im Ausland ordentlich abzusichern, sollten sich Jugendliche und Studenten ganz genau informieren. Es gibt spezielle Versicherungen, die ein Auslandspraktikum, ein Auslandssemester oder Work and Travel im Ausland absichern. Dabei geht es nicht nur um eine Reiserücktritts- oder Abbruchversicherung, sondern auch um den Krankenversicherungsschutz im Ausland. Tarife für junge Menschen sind grundsätzlich günstiger, als beispielsweise für Senioren. Der Grund liegt darin, dass junge Menschen weniger oft erkranken und deshalb auch weniger oft eine Reise abbrechen oder erst gar nicht antreten. Empfehlenswert ist ein intensiver Vergleich unterschiedlicher Anbieter, um die passende Assekuranz ausfindig zu machen. Der Versicherungsschutz sollte nämlich ganz genau auf die geplante(n) Reise(n) passen. Junge Menschen, die ein Jahr im Ausland bleiben wollen – sei es zum Arbeiten oder Reisen – , sollten deshalb ihre Reiseform bei der Suche nach der passenden Versicherung explizit angeben. Nur so ist es möglich, dass die Versicherung ihren Ansprüchen gerecht wird.

Reisen mit Handicap – wann greift die Reiserücktrittsversicherung und ist sie überhaupt sinnvoll?

Reisen mit Handicap und Reisrücktrittsversicherung

Grundsätzlich ist eine Rücktrittsversicherung für Reisende mit Handicap empfehlenswert. Denn unabhängig von dem vorhandenen Handicap können Ereignisse auftreten, die die Reise vereiteln oder eine bereits angetretene Reise plötzlich enden lassen können.

  • Ein schwerer Unfall,
  • ein Einbruch Zuhause,
  • der Verlust des Arbeitsplatzes oder
  • der Tod eines Angehörigen

kann einen gehandicapten Reisenden genauso gut betreffen, wie einen gesunden Reisenden. In Kombination mit einer Reiseabbruchversicherung ist die Reiserücktrittskostenversicherung deshalb auch in diesem Fall durchaus empfehlenswert. Allerdings sind die Policen noch etwas genauer zu prüfen, denn es ist wichtig, dass der Versicherungsschutz nicht durch eine unpassende Ausschlussklausel aufgehoben wird. Die Regelungen in der Police müssen zu dem Gehandicapten passen. Für alle, die das betrifft, sei der Beitrag “Reisen mit Handikap“ zur Lektüre empfohlen.

Urlaubsgarantie in der Schwangerschaft – übernehmen Assekuranzen den Versicherungsschutz beim Reiserücktritt oder Reiseabbruch?

Alles zur Reiserücktrittsversicherung in der Schwangerschaft

Ein weiterer Sonderfall ist das Verreisen in der Schwangerschaft. Die gute Nachricht vorweg: Reiserücktrittsversicherung treten auch für schwangere Reisende ein. Allerdings ist einiges zu bedacht beachten, wenn es um die Reiseplanung geht.

  • Was geschieht, wenn erst nach der Reisebuchung festgestellt wird, dass eine Frau schwanger ist?
  • Lässt sich die Reise alleine deshalb absagen?

Beispielsweise spielt der Zeitpunkt des Reiserücktritts eine Rolle bzw. die Art und Weise, unter welchen Umständen der Reiserücktritt gemeldet wird, damit die Reiserücktrittsversicherung eintritt. Manche Versicherungen haben in ihren Bedingungen Einzelfallregelungen inkludiert. Sie zahlen zum Beispiel nicht, wenn eine Schwangere ohne medizinische Indikation aus persönlichen Gründen von der Reise zurücktritt. Hat eine Frau einfach Angst vor Komplikationen, die medizinisch unbegründet sind, treten viele Versicherung ebenfalls nicht ein.

  • Welche Ausschlüsse von der Leistungspflicht sonst noch gelten,
  • was Reiserücktrittsversicherungen in der Schwangerschaft überhaupt abdecken und
  • ob der Partner mitversichert ist,

lässt sich hier nachlesen.

Reiserücktrittsversicherungen miteinander vergleichen – worauf Verbraucher unbedingt achten sollten

Reiserücktrittversicherung Vergleich: Wie vergleicht man, und was sollte man dabei beachten?

Wer sich auf die Suche nach einer Reiserücktrittsversicherung begibt, der wird eine Unzahl von Angeboten finden. Viele verschiedene Tarife mit unterschiedlichen Leistungspaketen werben um die Gunst der Verbraucher. Das erstbeste Angebot ist nicht immer das richtige. Hilfreich ist ein Vergleichsportal, dass die Angebote übersichtlich zusammenstellt. Dann können Verbraucher auf einen Blick erkennen, welche Leistungen zu welchem Preis zu haben sind.

Der erste Schritt, um Versicherungen miteinander zu vergleichen ist, die individuellen Angaben möglichst genau zu machen. Nur dann können die Angebote gefiltert werden, die wirklich passend sind. Angaben zum

  • Zeitpunkt der Reise,
  • der Anzahl der Personen sowie
  • Reisepreis und
  • Reiseland/Reiseregion

sind ausschlaggebend, um Prämien und Leistungspaket abzustimmen. Allerdings sind die Leistungspakete recht ähnlich konzipiert. Es sei denn, es geht um speziellen Schutz für Reisende mit Handicap, Schwangere oder Reisende mit Hund. Flexible Tarife öffnen Verbrauchern die Tür, den passenden Versicherungsschutz aufzubauen. Im Zweifel hilft nur das Telefonat mit einem Mitarbeiter der Assekuranz, falls sich online nicht alle Fragen von selbst beantworten. Weitere Tipps und Tricks zum Thema Vergleich der passenden Reiserücktrittsversicherung findet man auf dem witerführenden Link.

Was es sonst noch Wissenswertes zum Thema Reiserücktrittsversicherungen gibt

Es gibt so viel zu wissen, wenn es um Reiseversicherungen und speziell Reisestornoversicherung geht. Viele Informationen wurden bereits angesprochen, doch es gibt mit Sicherheit eine ganze Reihe von Fragen, die sich den Verbrauchern darüber hinaus stellen. Aus diesem Grund sind in den FAQs (frequently asked questions = häufig gestellte Fragen) 20 Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengestellt.

Dabei geht es zum Beispiel konkret darum,

  • was eine Reiserücktrittsversicherung überhaupt ist,
  • ab wann eine Reiserücktrittversicherung greift,
  • wie ein Reiserücktritt begründet sein muss,
  • wann eine Versicherung nicht eintritt,
  • welche Bedeutung der Selbstbehalt in Zusammenhang mit einer Reiserücktrittsversicherung hat,
  • bis wann spätestens eine Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen werden muss,
  • in welchem Rahmen sich die Kosten für einen Vertrag bewegen,
  • ob eine bestimmte Altersgrenze für die Aufnahme in eine Versicherung besteht oder
  • bis zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form ein Schadenfall gemeldet werden muss.

Wer sich umfassend informiert, dem gelingt es, den passenden Versicherungsschutz zu finden. Derjenige, der sich blauäugig und uninformiert auf die erstbeste Versicherung einlässt, läuft Gefahr, eine unpassende Police auszuwählen. Eine Möglichkeit, sich zu orientieren, ist natürlich auch das Portal Finanztest. Der letzte Test von Reiserücktrittsversicherungen wurde im Juni 2016 durchgeführt. Wichtige Tipps, die Finanztest liefert sind unter anderem,

  • eine Reiserücktrittsversicherung nicht über ein Online-Reisebuchungsportal abzuschließen, sondern sich sorgfältig zu informieren,
  • spätestens 30 Tage vor Reiseantritt den passenden Versicherungsschutz abzuschließen und
  • Tarife mit Selbstbehalt auszuklammern.
  • Außerdem stellt Stiftung Warentest fest, dass Senioren noch einmal genauer hinschauen sollten, wenn es um Reiseversicherung geht. Denn manche Assekuranzen fordern einen deutlich spürbaren Mehrpreis für sie ein.

Die Kombination einer Reiserücktrittsversicherung mit einer Reiseabbruchversicherung wird als Rundum-Sorglos-Paket bezeichnet und als empfehlenswerter Schutz kommuniziert. Nicht zuletzt zählt Stiftung Warentest einige Versicherungen auf, die besonders gute Angebote machen. Dazu gehören die Versicherungen

und andere. Entscheidend ist, die Verträge in Ruhe zu prüfen, denn sie müssen auf die individuelle Situation passen. Diese Seite soll dabei helfen, sich gründlich zu informieren, um eine gute Entscheidung bei der Auswahl der Reiserücktrittsversicherung treffen zu können.